[KKL online] Verbände   
             
 

Home

Einführungskurse

Über uns
Jugendsektion
Zahlen & Fakten
Danträger

Vorstand
Beiträge
Termine

Techn. Leitung
Trainingsplan
Verbände
Wettkampf

News
Newsletter
Links
Gästebuch

Download

Kontakt

    
Der KARATE-KAI LENZBURG ist in verschiedenen Organisationen Mitglied:

Interessengemeinschaft der Lenzburger Sportvereine (IGLS)

Die IGLS wurde im Jahre 1992 gegründet. Dieser Organisation gehören alle wichtigen Sportvereine von Lenzburg an. Unser Club ist seit deren Gründung Mitglied und beteiligt sich regelmässig an ihren Aktivitäten.



Swiss Karatedo Renmei (SKR)  -  http://www.jka-karate.ch/

Dieser Stilverband wurde im Jahre 1969 durch die drei Clubs Schaffhausen, Winterthur und Lenzburg gegründet. Dieser Zusammenschluss erfolgte, nachdem der Japaner Koichi Sugimura, seit 1966 in Deutschland, ab 1967 für einige neu entstandenen Karate-Clubs als Trainer verpflichtet werden konnte und der Wunsch bestand, in der Schweiz eine Karateorganisation aufzubauen. Der erste SKR-Präsident und der Vice-Präsident wurden vom KARATE-KAI LENZBURG mit Rolf Hauri und Otto Zimmerli gestellt. Die Mitgliedclubs des SKR betreiben Karate im Stil Shotokan nach den Richtlinien der Japan Karate Association (JKA). Der SKR hat heute rund 60 Mitgliedclubs und -schulen und vereint über 3000 Mitglieder in der ganzen Schweiz. Der SKR ist seit 1974 eine Stil-Sektion und Mitglied der Swiss Karate Federation SKF, zudem ist der SKR Mitglied der Japan Karate Association (JKA). Zudem ist der SKR in den entsprechenden internationalen Stilverbänden Mitglied, der European Shotokan Karate Association (ESKA) und der World Shotokan Association (WSKA).



Japan Karate Association (JKA)  -  http://www.jka.or.jp/

JKA ist eine weltweite Karate-Stilorganisation mit Sitz in Tokyo. Der KARATE-KAI LENZBURG und die Sektion Swiss Karatedo Renmei betreiben Karate nach den Richtlinien der JKA und sind Mitglied in dieser Organisation. 1999 wurde ein rund zehnjähriger Rechtsstreit bezüglich Namen und Anerkennung bei japanischen Dachorganisationen und Ministerien durch den höchsten japanischen Gerichtshof (Japanese Supreme Court) zugunsten dieser Stammorganisation entschieden, welcher der KARATE-KAI LENZBURG und der SKR angehören.



Aargauischer Karateverband (AKV)  -  http://www.karate-aargau.ch/

Der AKV wurde auf Initiative von Stephan Läuchli (Lenzburg), Tommaso Mini (Leuggern), Roland Zolliker (Baden) und Daniel Humbel (Brugg) im Mai 2001 in Lenzburg gegründet. Mitglied sind alle 13 Aargauer SKF-Dojos. Als erster Präsident wurde von den Delegierten der Lenzburger Stephan Läuchli gewählt.
Zweck ist unabhängig von Stilrichtigungen und Verbänden das Karate-do intern durch Ausbildung und Turniere sowie extern durch Öffentlichkeitsarbeit zu fördern. Der AKV richtet sich nach den Grundsätzen von Jugend und Sport (J+S) und hält engen Kontakt mit den kantonalen Ämtern. Zudem ist der AKV ab 2002 Mitglied der Interessengemeinschaft Aargauischer Sport-Verbände (IASV).



Swiss Karate Federation (SKF)  -  http://www.karate.ch/

Die SKF wurde 1970 gegründet und 1974 zur Dachorganisation der verschiedenen Stilrichtungen des Karate. Die SKF vertritt das Karate in der Öffentlichkeit, ist zuständig für die Selektion der Nationalmannschaft, die Schweizermeisterschaften, die Schiedsrichter-Ausbildung und -Nomination, die Verbands-Traineraus- und Weiterbildung usw. Sie ist offizieller Trägerverband für Karate im Rahmen von Jugend und Sport (J+S). 1986 erfolgte die Aufnahme in den Schweizerischen Landesverband für Sport (SLS) und 1997 in den Schweizerischen Olympischen Verband (SOV). 2004 erfolgt die Anerkennung durch die Schweizerische Eidgenossenschaft als "nationaler Fachverband für Karate". Die SKF ist zudem Mitglied von PALLAS, der Interessengemeinschaft für Selbstverteidigung und den internationalen Karateorganisationen European Karate Federation (EKF) und World Karate Federation (WKF). WKF ist der offiziell anerkannte Weltverband durch das Internationale Olympische Komitee (IOC). Der Swiss Karate Federation zählt rund 13'000 Mitglieder in über 240 Vereinen oder Schulen, welche sich in fünf Unterverbänden (u.a. SKR) organisieren.